Logo Maliz Kink Coach

Maliz Kink Coach

BDSM

02. Januar 2022 | BDSM und Macht

BDSM

 

Die Vielfalt der sexuellen, emotionalen, ethischen, gesellschaftlichen und kulturellen Dimensionen von BDSM ist reich.

Machtbeziehungen sind in allen Lebenssituationen präsent. BDSM bietet einen bewussten Umgang damit.

 

Siehst du dich auf der aktiven, dominanten Seite oder zerfliesst du gern in Hingabe und Submissivität? Oder bist Du Switsch und lebst Dich beiden Seiten aus?

 

Die eigene Rolle souverän und lustvoll auszuschöpfen ist ein Lernprozess.

Niemand kann dir sagen, was Dein BDSM ist. Finde es heraus!

MACHT

Im BDSM kommt ein wertvoller, bewusster Umgang mit Machtverhältnissen in der Sexualität zur Sprache. Um die Grenze zum Missbrauch zu wahren, ist es enorm wichtig, über dies zu reflektieren und die Gleichwertigkeit und Augenhöhe der Partner*innen zu gewährleisten.

Macht ist relational. Sie entsteht und wirkt in Interaktionen. Der Faktor Macht spielt in allen sozialen Beziehungen eine Rolle, sowohl als repressive
Macht als auch als produktive/gestalterische Macht im Sinne Foucaults.

RISK AWARE CONSENSUAL KINK (RACK)

BDSM erfordert Konsens. Die Prämisse des verbreiteten Credos «Safe, sane, consensual.» erfährt eine Weiterentwicklung im «RACK: risk aware consensual kink».

Auch konsensuelles Verhandeln kann nicht alle möglichen psychischen oder physischen Situationen voraussehend durchzusprechen.
Das erfordert ein hohes Level an Reflexion, Empathie, Selbsterkenntnis und Kommunikationsfähigkeit. Insbesondere Letzteres will gelernt und gepflegt sein, da Sprache sich im BDSM schwer fassbarer Konzepte und Begriffe wie „Sadismus“ oder „Sklave*Sklavin“ bedient.

Maliz Kink Coach